Weihnachtsmarkt Alt-Wetter

Weihnachtsspaß in Alt-Wetter am zweiten Adventswochenende

Weihnachten beginnt in Alt-Wetter bereits am 9. (14 bis 22 Uhr) und 10. Dezember (12 bis 18 Uhr). Wie das? Nun, am zweiten Adventswochenende findet der Weihnachtsmarkt rund um die Lutherkirche statt. Die Veranstaltergemeinschaft aus Stadt, Stadtmarketing-Verein und Ruhrtal Center lädt alle Weihnachtsbegeisterten herzlich ein.

Die Besucher*innen können sich auf über 25 Stände sowie eine tolle und bewährte Mischung aus weihnachtlichen Leckereien, Kunsthandwerk, Bühnenprogramm, viel Spaß und kreativen Aktionen für die Kleinen freuen. „Das wird ein Wochenende der Begegnung und die Vereine können sich hier präsentieren. Darauf freuen wir uns schon alle“, so Gemeindepfarrer Karsten Malz.

Und auf was bieten die Stände in diesem Jahr den großen und kleinen Weihnachtsfans am zweiten Adventwochenende?

Das Atelier Schlink bietet am Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 17 Uhr wieder eine Wichtelwerkstatt (in der oberen Etage des Gemeindehauses) für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher an. Hier können Kinder ab vier Jahren Kerzen verzieren, Baumschmuck, Geschenkanhänger und Geschenktüten basteln. Eine Voranmeldung ist erwünscht per Mail oder Telefon beim Stadtmarketing, entsprechende Anmeldekarten wurden auch bereits an Kitas und Schulen verteilt.

Freundinnen und Freunde des Kunsthandwerks und weihnachtlicher Deko kommen rund um die Lutherkirche auf ihre Kosten, die ein oder andere Geschenkidee für das Weihnachtsfest gibt es auf jeden Fall. Die Kirchengemeinde hat weihnachtliche Handarbeiten im Programm. Zudem ist das Gemeindehaus am Samstag (14-18 Uhr) wie am Sonntag (11-18 Uhr) geöffnet.

Auch die Schulen beteiligen sich am Programm, so hat die Bergschule Kunsthandwerk wie Kerzen, Kerzenhalter, Baumschmuck und Selbstgenähtes im Angebot.  Das Frauenheim zeigt seine Upcycling Produkte, handgemachte Seifen, Deko und geprägte Karten.

Am Stand der Hobbyimkerei Bienen Müller können Kinder Kerzen ziehen, dazu gibt es leckere heiße Milch mit Honig zu genießen.

Beim FC Wetter wird gegrillt, die Karnevalsfreunde Wetter laden zu Glühgin, Jagertee und Apfelpunsch ein. Glühwein gibt es neben weiteren heißen Getränken auch beim DLRG, die DLRG-Jugend macht Waffeln und Schokofrüchte. Der Bürgerbusverein bietet neben Getränken Reibekuchen an. Deftiges präsentieren die Pfadfinder aus Volmarstein/Grundschöttel mit Grünkohl (mit Mettwurst oder vegetarisch). Aber auch bei den Pfadfindern gibt es Glühwein und weitere Getränke. Bei der Lutherkirchengemeinde gibt es Waffeln und Quarkbällchen. Zu den weiteren kulinarischen Angeboten am zweiten Adventswochenende zählen, Pinsa, sizilianische Spezialitäten, Kartoffeln am Spieß oder Crepes.

An beiden Tagen läuft ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Mehrere Bands spielen Rock-, Pop- und Coversongs. Am Samstag um 14 singen Kinder der Grundschule Grundschöttel, um 14.15 Uhr folgt eine Tanzgruppe des TV Volmarstein. Ab 14.30 Uhr musiziert die Bläserklasse des GSG, um 15.15 Uhr singen die Kinder des Fröbelhauses. Das Herdecker Akkordeon-Orchester spielt ab 15.45 Uhr. Es folgt um 17 Uhr das Puppenspiel „Der gestiefelte Kater“ im Gemeindehaus.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Lutherkirche. Von 13 bis 14 Uhr musizieren Aktive der Musikschule im Gemeindehaus. Das traditionelle Weihnachtskonzert am zweiten Adventssonntag beginnt in diesem Jahr bereits um 14.30 Uhr in der Lutherkirche. Die Besucher*innen können sich auf die Chöre Just More und Be Happy, den Kinderchor der Bergstraßenschule, den Posaunenchor der Ev. Gemeinde und den Kirchenchor freuen.

Am Sonntag, 10. Dezember, findet zwischen 13 und 18 Uhr zudem ein verkaufsoffener Sonntag im Ruhrtal Center sowie in Geschäften der Kaiserstraße und im Bismarck-Quartier statt.

„Ein herzliches Dankeschön an die Kirchengemeinde, dass wir den Weihnachtsmarkt hier wieder in der schönen Atmosphäre rund um die Lutherkirche veranstalten können und ein Dankeschön auch an die Sponsoren vom Ruhrtal Center und TQ-Systems, die uns unterstützen“, so Sarah Schölling, Leiterin des Stadtmarketings.

Ähnliche Beiträge