Bild: diego2012 / fotolia.com
Bild: Trommelkinder der Osterfeldschule / Stadt Wetter

Gutes Klima in Wetter

Die Stadt Wetter (Ruhr) engagiert sich auf verschiedenen Ebenen für den Klimaschutz:

  • Durch bauliche und städteplanerische Maßnahmen zur effizienten Energienutzung und zum Einsatz regenerativer Energien sowie durch Informations - und Beratungsangebote

  • Mit dem Klimaschutzkonzept für Wetter hat sich der Rat der Stadt Wetter (Ruhr) ein konkretes Handlungskonzept gegeben, um Klimaschutz und Energieeinsparungen in Wetter umzusetzen.

  • Durch die Teilnahme am "European Energy Award", der nach festem Plan und unabhängigem Controlling CO2-Einsparungen festschreibt und überwacht

  • Wenn Sie Fragen und Hinweise rund um Lärm- und Geruchsbelästigungen, Schadstoffe, Gewässerschutz und Altlasten haben, melden Sie sich bei unserem Umwelttelefon unter Tel. 840222

    Beim externen EEA - Audit am 19. März 2014 hat die Stadt Wetter (Ruhr) mit einem Umsetzungsgrad von 60 Prozent und durch den Nachweis dessen, was im Rahmen des EEA - Prozesses zu veranlassen und umzusetzen ist, die Voraussetzungen für die Erteilung des European Energy Award erfüllt.

 

Beispiele für konkret umgesetzte Maßnahmen:

  • Automatische Lichtsteuerung, unter anderem beim Stadtbetrieb
  • Heizungscontracting der Stadt
  • Bezug von Grünstrom für die Rathausbeleuchtung
  • Erneuerung von gut dämmenden Fenstern in städtischen Gebäuden
  • Wärmedämm-Maßnahmen an städtischen Gebäudefassaden (z.B. energetische Sanierung von Schulgebäuden)
  • Nutzung von Bio-Öl beim Stadtbetrieb
  • Beratung von Nutzern, wie Kindergärten und Schulen, hinsichtlich Energiesparen (Klimabotschafter-Projekt)
  • Blockheizkraftwerk Freibad
  • Errichtung von Photovoltaik-Anlagen auf Schulen
  • Reduzierung des Stromverbrauchs bei der Straßenbeleuchtung
  • Einsatz eines Blockheizkraftwerks im Geschwister-Scholl-Gymnasium
  • Aufforstungen nach dem Kyrill-Schaden
  • Die aktuelle Stromausschreibung beinhaltet die Möglichkeit, Grünstrom zu beziehen
  • Die Stadt Wetter kauft nur noch FSC-zertifiziertes Holz ein
  • Begrünungskonzepte für öffentliche Räume
  • Passivhausstandard in Wohngebieten (An der Borg)
  • Berücksichtigung der versiegelten Flächen bei der Abwassergebührenberechnung
  • Umstellung der Gebäudeinnenbeleuchtung auf LED


Kontakt
Frank Schauerte
Tel. 02335 840201
E-Mail: frank.schauerte(at)stadt-wetter.de

European Energy Award

Logo EEA

EEA: Besseres Klima durch drei Buchstaben. Europaweit ein Vorbild sein: Kein Anspruch kann hoch genug sein, um unsere Umwelt und unser Klima zu schützen. Wetter ist mit dabei und wurde im Jahr 2014 mit dem EEA ausgezeichnet.

Umweltmarkt

Bild: Stadt Wetter (Ruhr)

Im Herbst wird das Klima gefeiert: Wie sehr den Wetteranern ihre Umwelt am Herzen liegt, erweist sch alljährlich beim großen Umweltmarkt der Stadt, der gemeinsam mit dem Weltkindertag auf dem Gelände des Stadtbetriebes an der Wasserstraße gefeiert und damit zum großen Fest für die ganze Familie wird.

Termin 2017: Samstag, 16. September, 11 bis 17 Uhr

 

 

Solarpotentialkataster

Logo: Solarpotentialkataster

Ist Ihr Gebäude für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet? Das Solarpotentialkataster und der Wirtschaftlichkeitsrechner zeigen Ihnen ob sich die Investition in ein Solardach unter Berücksichtigung Ihres individuellen Eigenverbrauchs rechnet.

Webseite

Weitere Möglichkeiten, um herauszufinden, ob Ihr Zuhause als alternative Energiegewinnung genutzt werden kann, finden Sie auf der folgenden Seite.

Lokale Agenda

Logo: LA 21

Global denken - lokal handeln:

Die Lokale Agenda 21 ist ein Handlungsprogramm, das eine Kommune in Richtung Nachhaltigkeit entwickeln soll. Vorbild für dieses kommunale Handlungsprogramm ist ein 1992 von den damaligen Mitgliedern der UNO verabschiedetes globales Programm, die sogenannte Agenda 21. Dieses enthält Maßnahmen in zahlreichen Politikfeldern, um die Lebens- und Wirtschaftsweise der menschlichen Spezies zukunftsfähig zu gestalten.

Webseite