Bild: Auszeichnung mit dem EEA-Award / Energieagentur.NRW
Bild: Das EEA-Team der Stadtverwaltung / Stadt Wetter

European Energy Award

Die Stadt Wetter (Ruhr) beteiligt sich am European Energy Award (EEA), einem Programm, das konkrete Energiesparprojekte in Städten und Gemeinden erfasst, bewertet und regelmäßig überprüft. Eine Art Qualitätsprogramm für den kommunalen Klimaschutz.

Das wichtigste Werkzeug ist dabei der EEA-Maßnahmenkatalog. In jeder Kommune, so auch bei uns in Wetter, arbeitet ein spezielles "Energieteam", unterstützt durch einen externen Berater, an der Umsetzung dieses Katalogs. Analysiert werden kommunale Aktivitäten in verschiedenen Handlungsfeldern. Das heißt konkret: In Wetter geht es etwa im Bereich "Kommunale Gebäude" um die energetische Sanierung von städtischen Immobilien, in der Entwicklungsplanung schlägt sich unter anderem die Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes nieder und beim Thema "Mobilität" wird insbesondere die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur angestrebt. Die engagierten Klimabotschafter treffen wir im Feld "Kommunikation, Kooperation" wieder. Gemeinden, die auf diesem Wege den Klimaschutz erfolgreich umsetzen, werden mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Vorab muss allerdings "gepunktet" werden: Wenn eine Kommune mindestens 50 % einer maximalen Punktzahl von 500 erreicht, wird sie vom Landesumweltministerium und der Energie Agentur NRW mit einem European Energy Award ausgezeichnet, ab 75 % gibt es diese Auszeichnung in Gold.

 

Die Stadt Wetter hat bei der ersten Zertifizierung im Jahr 2014 59,5 % erreicht und wurde somit ausgezeichnet.

Im Jahr 2018 wurden 64 Prozent erreicht - eine Steigerung um vier Prozent gegenüber dem ersten EEA-Audit in 2014

 

Der Schutz unserer Umwelt ist natürlich ein Lebensthema, daher wurde der EEA-Award von den Ausrichtern auch als langfristiger Prozess angelegt. Kommunen können sich alle drei Jahre prüfen lassen: Eine gute Idee, damit bei uns in Wetter immer ein gutes Klima herrscht...

 

Die Mitglieder des Energie-Teams:

Melanie Hesterberg, Brigitte Marquardt, Rolf Weber, Rainer Pfeuffer, Yves Terstegge, Felicia Becker, Yasemine Cetin und Frank Schauerte.

 

Bericht zum Nachlesen (externes Audit 2018)

Bericht zum Nachlesen (externes Audit 2014)

 

Kontakt
Frank Schauerte
Tel. 02335 840201
E-Mail: frank.schauerte(at)stadt-wetter.de