Mobilität: Fußverkehrs-Check 2020

Als Mitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW hat die Stadt Wetter (Ruhr) an den landesweiten Fußverkehrs-Checks 2020 teil- und den Fußverkehr dabei genau unter die Lupe genommen. Am 03.11.2020 fand der Abschlussworkshop statt.

Bürgerinnen und Bürger waren herzlich eingeladen, „die Belange der Fußgängerinnen und Fußgänger in den beiden Stadtteilen Alt-Wetter und Volmarstein zu diskutieren“. Insgesamt folgten der Einladung von Bürgermeister Frank Hasenberg etwa 25 Bürgerinnen und Bürger. Insbesondere im Rahmen von Auftaktworkshop und Begehungen vor Ort brachten sie ihre Anmerkungen ein.

In Alt-Wetter ging es darum, die Wegeverbindung zwischen dem Bahnhof in der Innenstadt bis hoch zur Burgruine mit der Freiheit zu untersuchen und die Frage zu klären: Wie können die Gestaltungsqualität sowie die Attraktivität der Kaiser- und Königsstraße erreicht werden?

In Volmarstein war der Fokus ein anderer: Wie barrierefrei sind der Ortskern und die Bereiche Von-der-Recke- sowie Osthausstraße? Gibt es Probleme für Fußgängerinnen und Fußgänger oder Menschen, die mit Rollstuhl und Rollator unterwegs sind?

Bürgermeister Hasenberg sagte zu Beginn: „Ihre Erfahrungen und Ihre Perspektive sind wichtig!“ Und er hat Recht behalten: zahlreiche wertvolle Anmerkungen haben Gehör gefunden und sind im Wesentlichen bereits in die Präsentation der pandemiebedingt digitalen Abschlussveranstaltung eingeflossen. Diese steht Ihnen unten zum Download bereit.

Ein Abschlussbericht wird durch das durchführende Fachbüro noch erstellt und liegt voraussichtlich im Februar 2021 vor. Dieser wird dann im entsprechenden Fachausschuss beraten. Frau Gräfen-Loer, Fachbereichsleitung Bauwesen, ergänzt: „Die Handlungsempfehlungen und Vorschläge finden auch Eingang in das gesamtstädtische, integrierte Mobilitätskonzept. Gut ist, dass der Fußverkehrs-Check kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmenempfehlungen liefert, die zur Verkehrssicherheit und Verbesserung des Fußverkehrs führen. Die Maßnahmen, die schnell und mit geringem Aufwand umzusetzen sind, können sicher zeitnah angegangen werden und so zu ersten Verbesserungen beitragen.“

 

Hier finden Sie die Abschlussworkshop-Dokumentation als Download

 

Hintergrund zum Fußverkehrs-Check NRW 2020:

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt in 2020 zwölf Mitgliedskommunen in NRW bei der Fußverkehrsförderung. Bei den Fußverkehrs-Checks beleuchten unterschiedliche Akteurinnen und Akteure den Fußverkehr aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Fußverkehrs-Checks NRW 2020 werden vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Bei der Durchführung des Fußverkehrs-Checks sowie der Nachbereitung wird die Stadt Wetter (Ruhr) durch das erfahrene Fachbüro Planersocietät unterstützt.

 

Allgemeine Informationen finden Sie online unter:

https://www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de/fussverkehrs-checks