Auf der Suche nach der Sonne...

Eine weitere, ebenso geeignete Methode, um herauszufinden, ob Ihr Eigenheim zur alternativen Energiegewinnung genutzt werden kann, ist das Solardachkataster.

Sonnenenergie ist unendlich verfügbar und bestens für eine CO2-neutrale Strom- oder Wärmeproduktion geeignet. Als erneuerbarer Energieträger wird Solarenergie vielfach staatlich gefördert – z.B. mit einer Einspeisevergütung und einer Abnahmegarantie für die Erzeuger.

Ist mein Hausdach geeignet für eine Solaranlage?
Ein vom Bundesumweltministerium geförderter Online-Ratgeber zeigt Ihnen, ob das Dach Ihres Gebäudes für eine Solarthermie- und / oder Photovoltaikanlage in Frage kommt und ob sich der Einbau für Sie rentiert.
ZUM SOLARDACHCHECK

Wer kann mich konkreter beraten?
Bei den im Internet ermittelten Daten handelt es sich um eine erste grobe Einschätzung. Wer es genauer wissen will, kann sich für 25 € objektiv beraten lassen. Hierzu bietet die Energie-Agentur NRW den Solar-Check an. Dort wird das Verfahren beschrieben sowie eine Übersicht der Energieberater aus der Umgebung gegeben.
ZU DEN ENERGIEBERATERN


Falls Sie sich dann entscheiden sollten, eine Solaranlage bauen zu lassen, finden Sie eine von der Lokalen Agenda 21 aufgestellte Auswahl von möglichen Handwerkern.
ZUR LOKALEN AGENDA