Sportliches Schmuckstück an der Köhlerwaldstraße

Sonne pur gab es bei der offiziellen Übergabe des neugestalteten Sportplatzes Köhlerwaldstraße durch die Stadt Wetter an die beiden Vereine SuS und TV Volmarstein. „Das ist doch ein schönes Bild: Wir sehen den neuen Platz und schon sind viele Kinder da, die den Platz für sich erobert haben“ freute sich Bürgermeister Frank Hasenberg.

Bürgermeister Frank Hasenberg beim Anstoß mit Rafael Garcia (Vorsitzender des SuS Volmarstein) umringt von (v.li.): Frank Pawlinski (stellv. Jugendleiter SuS Volmarstein), Christopher Krüger (stellv. Vors. Sportausschuss), Peter Alexander (Vors. FLVW Hagen/ EN), Anja Borgmann( verdeckt, Büro Knebel), Martin Dominik vom TV Volmarstein, Egbert Feuerstack vom Stadtbetrieb und Lars Bax (TV Volmarstein, Vorstand Kinder- und Jugendsport.)

Der neugestaltete Sportplatz an der Köhlerwaldstraße in Volmarstein

Rund 500.000 Euro hat die Stadt in die Neugestaltung investiert und mit einem komplett neuen Kunstrasen und einer neuen Entwässerungsrinne ausgestattet. Die Laufbahnen wurden von fünf auf drei reduziert. Damit gibt es einen größeren Bereich zwischen den Bahnen und dem Platz, um eine Verunreinigung des Kunstrasens zu verhindern. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Fangzäune an den Stirnseiten. Bis Ende des Jahres werden die Leuchten der Flutmasten noch auf energiesparende LED-Technik umgerüstet. Übrigens wurde an der Köhlerwaldstraße nicht nur ein neuer Platz verlegt, sondern gleich zwei - denn neu ist auch ein kleiner Ballspielkäfig, der ebenfalls mit Kunstrasen ausgelegt ist. Zur Straßenseite hin hat der Stadtbetrieb für eine neue Heckenbepflanzung gesorgt.

 

Eine wichtige Neuerung ist die Rampe vor dem Vereinsgebäude des SuS Volmarstein, so dass Rollstuhlfahrer jetzt barrierefrei zum Sportplatzbereich gelangen können. Der TV Volmarstein kann sich über eine Garage für seine Materialien, eine neue Kugelstoßanlage und Tartanbahnen für die Weitsprunganlage freuen. Bürgermeister Hasenberg bedankte sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei Egbert Feuerstack vom Stadtbetrieb und dem Büro Knebel für die Planung und Realisierung. Abschließend wünschte er den Aktiven beider Vereine sowie den Bürgerinnen und Bürgern "alles Gute und viel Erfolg hier im sportlichen Herzen Volmarsteins."

 

Martin Dominik bedankte sich im Namen des TV Volmarsteins für die "gelungene Renovierung" und dass "alle unsere Wünsche auch realisiert wurden." Rafael Garcia vom SuS Volmarstein freute sich über "dieses kleine Schmuckstückchen." Er sei sich sicher, "dass unsere kleinen und großen Mitglieder und die Bürgerinnen und Bürger Volmarsteins viel Freude mit diesem Platz haben werden." Für den Sportausschuss sprach der stellv. Vorsitzende Christopher Krüger, der sich von dem neugestalteten Sportplatz "noch mehr Zulauf von den Jugendlichen" erhoffe. Ein abschließendes Geschenk gab es dann von Peter Alexander, Vorsitzender des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen, Kreis Hagen/Ennepe-Ruhr, der dem Trainer der 1. Mannschaft des SuS Volmarstein einen Fußball mit den Worten übergab: "Einmal mehr beim Gegner als ins eigene Tor."