Jubiläumswoche feiert Harkort und die Freiheit

Wetter feiert in diesem Jahr das 200-jährige Jubiläum der Mechanischen Werkstätte, die Friedrich Harkort in der Burgruine der Freiheit gründete und aus der schließlich die Demag hervorging. Nach der „ExtraSchicht“, die am Samstag, 29. Juni, von 18 bis 2 Uhr rund um die Freiheit und im Distributionszentrum der Demag (Ruhrstraße) gefeiert wird, starten die Feierlichkeiten ab kommenden Sonntag, 30. Juni, noch einmal richtig durch.

Friedrich Harkort und die Freiheit stehen im Zentrum der Jubiläumswoche

Denn dann beginnt die Jubiläumswoche mit einem historischen Singspiel des Koffertheaters, Konzerten, Lesungen, Filmvorführungen, Vorträgen und einem Fest für Familien.

 

Am Sonntag findet von 15 bis 18 Uhr ein Kinder- und Familiennachmittag rund um die Burgruine in der Freiheit mit Hüpfburg, Kinderkarussell und vielem mehr statt. Um 20 Uhr beginnt in der Freiheit die erste Aufführung des historischen Singspiels "Zwei Burgen".

 

Am Montag, 1. Juli, um 20 Uhr lädt die Ev. Ref. Kirche, Im Kirchspiel 4, zu einer Lesung unter dem Titel "Idylle und Aufbruch" ein. Tags darauf, am 2. Juli, um 20 Uhr geht es in der Kirche um den Vortrag und ein anschließendes Gespräch zum Thema "Zukunft der Arbeit." Am Mittwoch, 3. Juli, gibt es in der Ev. Ref. Kirche erneut eine Lesung, diesmal unter dem Motto "Von Automaten und Maschinen."

 

Der Donnerstag wird musikalisch: Es spielt die Folkband "Impala Ray" in der Freiheit. Am Freitag um 20 Uhr kann man am gleichen Ort noch einmal das historische Singspiel "Zwei Burgen" erleben.

 

Der Samstag, 6. Juli, steht ganz im Zeichen der Begegnung mit Konzerten, Gastronomie, einer Hüpfburg für die Kleinen und gemütlichem Miteinander.

 

Klassisch geht es am Sonntag, 7. Juli zu, wenn "Clemens Ratajczak und Gäste" zu einem Konzert (Arnold Schönberg: Verklärte Nacht) in die Freiheit einladen. Die Jubiläumswoche endet mit einem weiteren Kinder- und Familiennachmittag von 15 bis 18 Uhr rund um die Burgruine sowie einem abschließenden Singspiel "Zwei Burgen."

 

Die Lichtburg zeigt begleitend zur Jubiläumswoche thematisch passende Filme wie "Der junge Marx" oder "Metropolis.

 

Die Einzelveranstaltungen, die auf dem Vorplatz der Burgruine stattfinden, finden bei schlechtem Wetter in der Ev. Ref. Kirche statt.

 

Weitere Details zu den einzelnen Programmpunkten, Kosten und Uhrzeiten finden sich im "Jubiläumsflyer", der an allen öffentlichen Stellen ausliegt, online unter www.lichtburg-wetter.de oder bei der Lichtburg unter Tel.: 02335 913667 oder per Mail: tickets@lichtburg-wetter.de.

 

Hier gibt es das Programm zum Download.