Keine Zeit für Zeitmanagement – konkrete Hilfen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie für berufstätige Eltern

Die Gleichstellungsbeauftragten aus Wetter (Ruhr) und Herdecke laden zu einer Vortragsveranstaltung rund um das Thema Zeitmanagement am 30. Oktober (19.30 - 21.30 Uhr) im Bürgerhaus Villa Vorsteher ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es wird um eine Anmeldung bis zum 8. Oktober gebeten.

Familienleben und Beruf unter einen Hut zu bekommen, ist eine gewaltige Herausforderung. Berufstätige Eltern versuchen tagtäglich, ihre Zeit optimal einzuteilen, viele Aufgaben gleichzeitig zu erledigen und sich ständig noch besser zu organisieren. Trotzdem bleibt oft das Gefühl, weder den Kindern, noch der Partnerschaft, noch den Anforderungen im Job gerecht zu werden. Wenn dann auch noch das Kind krank wird, die Kita streikt, Mama im Stau steht oder Papa kurzfristig auf Dienstreise muss, gerät das ausgefeilte Konstrukt der Organisationskunst (wer, wann, wo, wen, was) gefährlich ins Wanken und die Nerven liegen blank.

 

Wie man der Multitasking-und Perfektionismus-Falle entkommt, Stress reduziert und wieder besser auf die eigenen Bedürfnisse und Grenzen achtet zeigt der Vortrag der Gleichstellungsbeauftragten auf. Er findet statt am Mittwoch, 30. Oktober 2019 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Bürgerhaus, Kaiserstr. 132, Wetter (Ruhr).

Die Referentin: Katja Glasmachers gibt auch Anregungen, wie anhand einfach anzuwendender Methoden des Zeit- und Selbstmanagements ein bisschen mehr Struktur und Übersichtlichkeit in das turbulente Familienleben gebracht werden kann.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis zum 08.10.19 unter Tel.: 02335-840290 oder per E-Mail: ursula.noll@stadt-wetter.de erforderlich!