Lions vergeben Förderpreis für herausragendes Bürgerengagement

Die Verleihung des Lions Förderpreises hat bereits Tradition: Seit mittlerweile fünf Jahren werden besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Preisträger oder eine Preisträgerin gesucht.

Freuen sich über bürgerliches Engagement: (v.li.) Emanuel von Stosch (Lions Club), Peter Wösthoff (Preisträger 2018), Harro Gehrke, Jörg Aschemeier (beide Lions Club)

Die Auszeichnung richtet sich an alle, die sich in besonderem Maße kulturell, sozial oder anderweitig ehrenamtlich engagieren. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist, dass das Engagement schon über einen gewissen Zeitraum erfolgt. Auch hier ist das Thema Nachhaltigkeit wichtig. In den vergangenen Jahren wurden ganz unterschiedliche Personen ausgezeichnet. Letztes Jahr durfte sich die Jugendfeuerwehr über den Preis freuen.

 

„Wir wünschen uns auch in diesem Jahr wieder eine bunte Auswahl an Bewerberinnen und Bewerbern“, sagt Emanuel von Stosch, Vorsitzender des Lions-Fördervereins. „Das ist ein gutes Instrument, um Engagement sichtbar zu machen und vor allem zu würdigen“, so von Stosch weiter. Verliehen wird der Preis am 5. Dezember 2019. Da feiert der Lions Club gemeinsam mit der Stadt Wetter (Ruhr) den Internationalen Tag des Ehrenamts, der ganz im Zeichen der Engagierten in und für Wetter (Ruhr) steht. Auf der Veranstaltung erhalten ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger die Ehrenamtskarte

 

Ein Projekt, dass die Stadt Wetter (Ruhr) gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen als erste Kommune im Ennepe-Ruhr-Kreis eingeführt hat. Die goldene Karte im Scheckkartenformat ist eine Würdigung ehrenamtlichen Engagements. Mit der Karte erhalten deren Inhaber bei zahlreichen Partnern vor Ort, aber auch im ganzen Bundesland, Vergünstigungen bzw. kleine Aufmerksamkeiten. Das Vorschlagsverfahren für den Lions-Förderpreis läuft noch bis zum 8. November. Die Entscheidung fällt eine Jury, die sich aus Mitgliedern des Lions Clubs und der Stadtverwaltung zusammensetzt.

 

Das entsprechende Formular gibt es hier online, per E-Mail unter ehrenamt@stadt-wetter.de oder bei Lions-Mitglied Jörg Aschemeier an der Kaiserstraße 165 a.