Neugestaltung des Außenbereiches an der Grundschule Grundschöttel

„Dürfen wir jetzt?“ Die Lust, zu klettern und zu toben, war in den freudestrahlenden Augen der Schülerinnen und Schüler abzulesen, als Vertreter der Stadt Wetter (Ruhr), der Politik und des Stadtbetriebes den neugestalteten Außenbereich (1. Bauabschnitt) der Grundschule Grundschöttel offiziell an die Schule übergaben.

Vertreter, der Stadt, der Politik und der Schule freuen sich mit den Kids über den neugestalteten Spielplatz an der Grundschule Grundschöttel

Nach einem offiziellen Foto und einem „Viel Spaß mit Eurem neuen Spielplatz“ durch Bürgermeister Frank Hasenberg war es dann schließlich soweit; die Kids stürmten die Geräte…

 

Die Stadt Wetter (Ruhr) hat im Rahmen des städtischen Spielplatzkonzeptes den öffentlich zugänglichen Spielplatz auf dem Schulhof der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Grundschöttel, Steinkampstraße 35, zu einem attraktiven Zukunftsspielplatz. Mit dem Beginn der Sommerferien hatten die Arbeiten zur Neugestaltung des Spielplatzes begonnen. In die Planungen gingen viele Wünsche und Anregungen der Kinder, Eltern, Anwohner und Vertreter der Schule ein.

 

Klettergeräte (Berliner Seilfabrik) mit Fallschutz laden zum Toben ein. Sitzbänke mit Holzauflagen aus Robinie prägen den Aufenthaltscharakter. Die Kosten betrugen rund 460.000 Euro. Eine Rampe sorgt nun für einen barrierefreien Zugang zur Schule. Für die dafür gefällten Bäume wurden – im Rahmen der städtischen Baumschutzsatzung – bereits Ersatzpflanzungen angelegt.

 

Der 2. Bauabschnitt mit Kleinkindbereich, Ballspielfläche sowie einem Spielbereich für die Offene Ganztagsschule folgt in 2020.