Ehrenamt im digitalen Zeitalter: Wetter (Ruhr) macht mit bei der App zur Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte und Wetter (Ruhr) waren schon immer ein Erfolgsduo. Bereits 2009 führte die Harkortstadt als erste Kommune im Ennepe-Ruhr-Kreis die goldene Karte ein. Nun gibt es die Ehrenamtskarte NRW-weit als App an den Start und ab Oktober ist auch die Stadt Wetter (Ruhr) mit dabei.

Es gibt jetzt auch eine App zur Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen zeichnen das Land und die Kommunen und Kreise Bürger*innen aus, die sich in besonderem zeitlichen Umfang – fünf Stunden wöchentlich bzw. 250 Stunden im Jahr – ohne pauschale Aufwandsentschädigung ehrenamtlich engagieren. Mit der Karte profitieren die Ehrenamtlichen landesweit in über 4700 Geschäften, Restaurants, Einrichtungen usw. von Vergünstigungen und Sonderaktionen.

Das Projekt soll damit vor allem ein Dankeschön sein, wie Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, beschreibt: „Wir wollen die besondere Leistung der Ehrenamtlichen würdigen und wertschätzen. Sie tun viel für andere, für die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Gesellschaft.“

Jetzt wird die Ehrenamtskarte auch digital. Die App „Ehrenamtskarte NRW“ ermöglicht es, sich den Weg zu den Angeboten per Navigation anzeigen zu lassen. Und auch das Antragsverfahren ist jetzt digital möglich.

Selbst auf die Karte kann, wenn gewünscht, verzichtet werden – als Nachweis dient auch unkompliziert ein QR-Code. Die App wurde im Rahmen der Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes (OZG) im Themenfeld „Engagement & Hobby entwickelt, in dem Nordrhein-Westfalen die Federführung hat, entwickelt und steht für die beiden gängigsten mobilen Betriebssysteme, iOS und Android, zur Verfügung. Sie kann im Apple App Store sowie im Google Play Store kostenfrei heruntergeladen werden. Bürgermeister Frank Hasenberg begrüßt die vereinfachte Antragstellung und sieht darin wiedergespiegelt, welchen Stellenwert das Ehrenamt für die Gesellschaft hat: „Dass es die Ehrenamtskarte jetzt auch digital gibt, zeigt ganz deutlich: Bürgerschaftliches Engagement ist ein Zukunftsthema.“

Für alle, die auf die goldene Karte nicht verzichten möchten, gibt es die Ehrenamtskarte NRW natürlich weiterhin auch in haptischer Form und das Antragsverfahren ist nach wie vor auch analog möglich.