Ehrentafel in der Heimatstube erinnert an gefallene Soldaten

Die Heimatstube des Heimatvereins ist ein Hort lokaler Erinnerungsstücke und ein historisches Gedächtnis Volmarsteins. Dort hat nun ein weiteres Exemplar der Geschichte des Ortsteils eine neue Heimat gefunden: Im März 2017 waren die am Burgberg-Ehrenmal angebrachten Kupfertafeln mit den Namen der im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten bis auf ein Exemplar gestohlen worden.

Bürgermeister Frank Hasenberg freut sich mit Georg Leber (li.) und Peter Vohrmann (re.) vom Heimatverein, dass die übrig gebliebene Kupfertafel vom Ehrenmal nun eine neue Heimat an der Hegestraße gefunden hat

Die übrig gebliebene Kupfertafel wird nun auf Initiative des Heimatvereins im Eingangsbereich der Heimatstube ausgestellt. Georg Leber vom Heimatverein traf mit dieser Idee auf offene Ohren bei Bürgermeister Frank Hasenberg: "Ich freue mich sehr, dass der Heimatverein diese Kupfertafel ausstellen will und damit dafür sorgt, dass dieser Teil der historischen Erinnerung für die Bürgerinnen und Bürger in Volmarstein bewahrt wird. " Hasenberg dankte dem Heimatverein für dessen Engagement rund um die Historie Volmarsteins und der Stadt Wetter (Ruhr).