Ein Jubiläumsvideo für die Villa Vorsteher

Eine Villa, ein Mann, ein Jubiläum: Die Villa Vorsteher, ehemalige Heimstätte des wetterschen Ehrenbürgers Gustav Vorsteher, wird in diesem Jahr 125 Jahre alt.

Eigentlich wollte die Stadt Wetter (Ruhr) am 29. Mai zu einem bunten Tag der Offenen Tür in die Villa Vorsteher einladen – leider kam das Coronavirus dazwischen. Aber da dieses Jubiläum nicht ungefeiert bleiben sollte, hat die Stadt Wetter in Zusammenarbeit mit der Stadtarchivarin Stephanie Pätzold sowie der Lichtburg ein kleines Jubiläumsvideo gedreht, das ab sofort auf der städtischen Homepage zu sehen ist.

Gustav Vorsteher, eigens dafür in die heutige Zeit zurückgekehrt, führt persönlich durch die Räume seiner Villa und erzählt die eine oder andere Anekdote aus seinem Leben.

Auf diesem Rundgang begleiten wird ihn Bürgermeister Frank Hasenberg. „Ich freue mich sehr, dass wir unserem Ehrenbürger auf diese Weise ein filmisches Denkmal setzen können. Wir haben Gustav Vorsteher viel zu verdanken. Er hat sich sehr stark sozial engagiert und für die Menschen – ganz gleich ob klein oder groß – eingesetzt. Das Krankenhaus und der Stadtwald am Harkortberg gehen auf seine Schenkungen ebenso zurück wie unser schönes Rathausgebäude an der Kaiserstraße.“

Und nicht nur das: Auch der Harkortturm verdankt sein Entstehen dem entschlossenen Tatendrang Vorstehers, doch dazu mehr im Film. Darin kommen übrigens auch die Leckermäuler auf ihre Kosten, schwelgt Gustav Vorsteher doch noch in Erinnerungen an den großen Festempfang zur Einweihung des Rathauses. Damals standen u.a. Zungenragout in Blätterteig und Koburger Schinken mit Erbsen auf der Speisenfolge…

 

Hier geht es zum Video