England und Südafrika: Neue Einreiseverornung des Landes NRW

Wegen einer vermutlich deutlich ansteckenderen Mutation des Corona-Virus, die in Großbritannien und Südafrika nachgewiesen wurde, hat Nordrhein-Westfalen für diese beiden Länder eine neue Corona-Einreiseverordnung verabschiedet:

Einreisende aus Großbritannien und Südafrika müssen sich unverzüglich in 10-tägige Quarantäne begeben und sich beim Gesundheitsamt melden, sofern nicht bereits eine vollständige Anmeldung über das Portal www.einreiseanmeldung.de erfolgt ist. Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat dafür auf seiner Internetseite www.enkreis.de ein Online-Formular bereitgestellt.

 

Außerdem sind Reiserückkehrer aus den beiden Ländern verpflichtet, sich höchstens 24 Stunden vor Einreise oder unmittelbar nach Einreise und dann nochmals nach 5 Tagen auf das Corona-Virus testen lassen. Für diese Tests sind die Hausärzte zuständig. Sollte das Ergebnis des zweiten Tests negativ ausfallen, ist die Quarantäne mit Erhalt des Test-Ergebnisses vorzeitig beendet. Treten innerhalb von 10 Tagen nach Einreise Corona-typische Symptome auf, muss das Gesundheitsamt darüber informiert werden und ein weiterer Abstrich erfolgen.

 

Die Einreiseverordnung gilt auch rückwirkend für Personen, die seit dem 11. Dezember aus Großbritannien oder Südafrika nach NRW eingereist sind. Sie ist auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales nachzulesen:

www.mags.nrw.

 

Text: EN-Kreis