Jutta Voß-Müller nimmt Abschied vom Rathaus

Jutta Voß-Müller, aus dem Vorzimmer von Bürgermeister Frank Hasenberg, hat zum 1. April ihren Abschied aus der städtischen Verwaltung genommen.

Abschied vom Rathaus: Bürgermeister Frank Hasenberg verabschiedet Jutta Voß-Müller in den Ruhestand. Rauhaardackel Tizian freut sich nun auf noch mehr Zeit mit seinem „Frauchen‘“

„Wir haben in den vergangenen fünf Jahren super zusammen gearbeitet und ich möchte mich im Namen aller Kolleginnen und Kollegen für Ihr Engagement, Ihr Vertrauen, Ihren Humor und Ihre Empathie bedanken, die sie uns allen gegenüber gezeigt haben. Sie werden uns fehlen“, so Hasenberg.

Mit dem Blick auf Rauhaardackel Tizian, der sich die Verabschiedung seines „Frauchens“ natürlich nicht entgehen ließ, fügte Hasenberg schmunzelnd hinzu: „Auch wir beide haben uns ja ganz gut verstanden.“

Zum Abschied gab es für den bekennenden Hunde-Fan von den Kolleginnen und Kollegen neben einem Blumenstrauß das Wörterbuch „Hund – Deutsch / Deutsch – Hund“ sowie ein Geldgeschenk – als Gutschein für einen Auftritt des Hundeexperten Martin Rütter. Mit Blick auf Ihren Ruhestand freut sich Jutta Voß-Müller nun auf mehr Zeit für Familie und Freunde sowie auf die eine oder andere neue Tätigkeit. „Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren und etwas von der Freude und Zuwendung zurückgeben, die ich in den letzten Jahren erfahren habe.“