Matschfläche, Trampolin und bunte Katze: Sandspielfläche am Alten Friedhof wiedereröffnet

Die Freude war riesig und der Andrang groß: Spielende, turnende und tobende Kinder, zufrieden lächelnde Eltern und Großeltern – ein perfekter Rahmen für die Wiedereröffnung der Sandspielfläche auf dem Alten Friedhof an der Bornstraße. Und da brauchte es auch gar nicht viele Worte, als Bürgermeister Frank Hasenberg am Mittwoch das neugestaltete Areal wieder an die Kinder übergab: „Ihr habt den Platz ja schon erobert, so soll es sein. Habt viel Spaß beim Spielen!“

Die Spielplatzpatin Jacqueline Rzyski hat mit einigen Kindern die beliebte Katze neu bemalt

Viel Lob gab es vom Bürgermeister für die Kollegen der Verwaltungaus dem Fachdienst Jugend und die Planerin Dagmar Schumacher-Herold vom Stadtbetrieb. "Das Schöne und Besondere ist hier ja auch, dass die Neugestaltung dieses Bereiches gemeinsam mit Eltern, Kindern und Spielplatzpaten entwickelt wurde", so Hasenberg.

 

Die wünschten sich insbesondere ein Trampolin und ein Wipptier. Dazu kommt ein Sandspielbereich mit einer kleinen Wasserpumpe, die für ordentlich "Matsch" zum Spielen sorgt. Ein kleines Holzschiffchen sorgt für ein passendes "Seegefühl". Der beliebte Turm mit der Rutsche wurde "aufgefrischt" und auch die allseits geliebte Katze hat selbstverständlich ihr Zuhause behalten. Zudem bekam sie von Kindern und der Spielplatzpatin Jacqueline Rzyski eine neue bunte Bemalung spendiert.

Was noch fehlt, ist der Rasen. Der ist zwar bereits eingesät, aber angesichts der Wetterlage ist hier noch ein wenig Geduld gefordert.

 

Mit diesem dritten Bauabschnitt ist nun die Umgestaltung auf dem Spielplatz "Alter Friedhof", die auf dem Spielplatzkonzept der Stadt Wetter (Ruhr) basiert, abgeschlossen. Erster Abschnitt dieser Neugestaltung war die Ballspielfläche (eröffnet Ende Juli 2018), wo Kinder und Jugendliche nach Herzenslust Fußball und Basketball spielen können. Teil Zwei ist eine Turnstation, auf der die Kids nach Herzenslust herumkraxeln können. Als sanfter Fallschutz dienen Sand und Holzhackschnitzel. Zusätzlich ist hier noch eine sogenannte "Slackline" installiert, auf der man mit viel Spaß das Balancieren üben kann. Bei der Neugestaltung der Spielflächen auf dem Alten Friedhof wurde auf den Mehrgenerationen-Charakter Wert gelegt. So finden sich dort auch seniorengerechte Bänke, die auch gut mit einem Rollator zugänglich sind.