Fördermittel für Denkmäler – Antrag noch bis 30. Juni möglich!

Baudenkmäler sind ein Teil unseres kulturellen Erbes und prägen das Erscheinungsbild der Städte. Darum ist es besonders erfreulich, dass die Stadt Wetter (Ruhr) mit Unterstützung durch das Land NRW in diesem Jahr 10.000 Euro Pauschalmittel für kleinere denkmalpflegerische Maßnahmen zur Verfügung stellen kann.

Private Personen sowie Kirchen und Religionsgemeinschaften sind angesprochen und können für eingetragene Baudenkmäler auf dem Gebiet der Stadt Wetter (Ruhr) einen Zuschussantrag bis zum 30.06.2022 bei der Stadtverwaltung Wetter (Ruhr) – Untere Denkmalbehörde – stellen. Antragsberechtigt sind Eigentümer*innen, Erbbauberechtigte und sonstige Nutzungsberechtigte (wie z.B. Mieter*innen), die eine Zustimmung des/der Eigentümer*in vorlegen können.

Bezuschusst werden Maßnahmen, die zum Erhalt und zur Instandsetzung der denkmalwerten Substanz eines Objektes erforderlich sind und deren Ausführung gegenüber Maßnahmen an einem nicht denkmalgeschützten Gebäude Mehrkosten verursachen. Hierzu zählen beispielsweise die Sanierung einer Fachwerkfassade, die Restaurierung von Steinfassaden oder Ornamenten. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Maßnahmen bis zum 31. Dezember 2022 umgesetzt werden. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht.

Auskünfte zum Förderprogramm erteilt Frau Rosenkranz telefonisch unter Tel.: 02335 840552 oder per E-Mail an romina.rosenkranz@stadt-wetter.de.