Stadt Wetter (Ruhr): Ärger über Schwierigkeiten bei Impftermin-Vergabe

Die Stadt Wetter (Ruhr) ist verärgert über die enormen Probleme bei der Impftermin-Anmeldung für die über 80-Jährigen: „Wir als Stadt Wetter (Ruhr) und ich persönlich sind mehr als frustriert, dass unseren impfwilligen über 80-Jährigen Seniorinnen und Senioren diese schlimme Situation zugemutet wird“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. „Das sollte bei der Bedeutung dieser Maßnahme nicht vorkommen.“

Leider liegt die Organisation und Durchführung der Impftermin-Registrierung weder in den Händen der Stadt Wetter (Ruhr), noch in denen des Ennepe-Ruhr-Kreises. Verantwortlich für die Durchführung der Registrierung über die Hotline 116117 und die Online-Anmeldung ist die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.

 

„Ich hätte mir von der Landesregierung NRW eine bessere Organisation, gründlichere Vorbereitung und damit eine unkompliziertere Terminvergabe gewünscht“, so Hasenberg.

 

Was wir als städtische Verwaltung tun können ist, betroffenen Personen Beratung und Hilfe anzubieten. Diese richtet sich besonders an die Personen, denen familiäre oder nachbarschaftliche Unterstützung vor Ort fehlt.

 

Ansprechpartner für Fragen rund um die Reservierung für die Corona-Schutzimpfung ist der städtische Seniorenbeauftragte Axel Fiedler, erreichbar unter der Telefonnummer 840347 und per Mail unter axel.fiedler@stadt-wetter.de.