Tagebruch am Sportplatz Oberwengern: Gutachter empfiehlt weitere Untersuchungen

Anfang Februar wurde auf dem Sportplatz Oberwengern ein Tagebruch im Bereich des ehemaligen Spielfeldes sowie der Laufbahn festgestellt. Mittlerweile wurde dieses Erdloch durch Mitarbeitende des Stadtbetriebes zur weiteren Gefahrenabwehr als Erstsicherung mit Schotter verfüllt und durch Bauzaunelemente unzugänglich gemacht.

Der von der Stadt Wetter (Ruhr) beauftragte Gutachter empfiehlt, die weitere Nutzung des Sportplatzes aufgrund des Tagebruches und der Gefahr des Entstehens weiterer Tagebrüche so lange zu untersagen, bis der Zustand des Sportplatzes in Bezug auf den Unterbau vollumfänglich erkundet und ein Standsicherheitsrisiko für die Oberfläche ausgeschlossen werden kann. Aufgrund der Verkehrssicherungspflicht und der Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler schließt sich die städtische Verwaltung dieser Empfehlung an und beauftragt den Gutachter, der über das betreffende Kartenwerk des Geländes verfügt, mit einer entsprechenden weiteren Beprobung des Platzes.

Der Sportplatz bleibt damit bis auf Weiteres geschlossen. Auch der Schulsport ist davon betroffen. Die Stadt hat das Gymnasium entsprechend informiert.