Update: Sperrung der Ender Talstraße verlängert sich

Die seit Mitte Januar bestehende Vollsperrung der Ender Talstraße wird sich weiter verlängern. Nach Aussage des Landesbetriebes Straßen.NRW haben sich die Arbeiten der beauftragten Firma witterungsbedingt stark verzögert. Die Hauptarbeiten beginnen erst Mitte März.

Die Umleitungsstrecke in beiden Fahrtrichtungen ist über die B226 (Oberwengerner Straße), B234 (Ruhrstraße), L675 (Kaiserstraße/Wetterstraße) und B54 (Hagener Straße) ausgeschildert.

Hintergrund:

Der Straßenkörper der Ender Talstraße ist in Höhe Vosskuhle auf eine Länge von ca. 225 Metern abgängig. Es sind deutliche Schäden an der Böschungsschulter in Form teils erheblicher Längsrisse und Verformungen, wie Setzungen und Absackungen, erkennbar. Die halbe Fahrbahn der K11 wird mit der darunter liegenden Böschung abgetragen und mit „bewehrter Erde“ wieder standsicher aufgebaut. Anschließend wird die gesamte Fahrbahndecke erneuert. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich sieben Wochen dauern.