Bürgermeister Frank Hasenberg, Frank Schauerte (Fachdienst Umwelt und Verkehr) und Baufachbereichsleiter Manfred Sell mit Emanuele Meo vom Eiscafé Speranza. Foto: Stadt Wetter (Ruhr).

Klimaschutz und Service für Radfahrer

Wetter hat ein Herz für Radfahrer: Pedalritter können jetzt am Bahnhof in Alt - Wetter eine kostenlose Ladestation für die bei kleinen und großen Radlern immer beliebteren E-Bikes nutzen. Standort der Station ist das Parkhaus am Bahnhof.

Bürgermeister Frank Hasenberg und Gleichstellungsbeauftragte Ursula Noll sagen Nein zur Häuslichen Gewalt

Häusliche Gewalt: Aktionstag macht Betroffenen seit zehn Jahren Mut

Häusliche Gewalt wird nicht mitgetragen, „weil Wetter eine menschengerechte Stadt ist!" Mit diesen Worten machen Bürgermeister Frank Hasenberg und die Gleichstellungsbeauftragte Ursula Noll deutlich, was sie von dieser Form der Gewalt halten: Nichts. Ein entsprechender Aktionstag findet in Wetter am Donnerstag, 27. November, von 16 bis 17.30 Uhr im Ruhrtal Center statt.

Gruppe_Traumkids_HP

Trageberatung in der Eltern-Kind-Gruppe Traumkids

Trageberatung ist ein neues Angebot der Eltern-Kind-Gruppe „Traumkids“. Diese Gruppe trifft sich  jeweils donnerstags (außer am ersten Donnerstag eines Monats) in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Gruppenraum des Fachdienstes Jugend, Bornstraße 2.

SchildKaiserstrasse

Sperrung wegen abschließender Arbeiten in der unteren Kaiserstraße

Die Arbeiten in der unteren Kaiserstraße neigen sich allmählich dem Ende zu. Nachdem die Asphaltdecke aufgetragen worden ist, müssen nun noch die Betonkissen, die zur Verlangsamung des Verkehrs dienen sollen, eingebaut werden. Der für den Verkehr bereits freigegebene Einmündungsbereich Bahnhofstraße / Kaiserstraße muss daher bis Anfang Dezember erneut gesperrt werden.

Klimaschutzminister Johannes Remmel (li.) und Lothar Schneider (r.) von der Energieagentur NRW überreichen den European Energy Award an Bürgermeister Frank Hasenberg, Brigitte Marquardt, Udo Winkelmann und Frank Schauerte. Foto: Energieagentur NRW

Preisgekrönter Klimaschutz

„Sie haben den Weg vorgemacht, den andere gehen. Sie sind das Labor der Energiewende und geben ein Vorbild, von dem Bund und Land lernen können.“ Mit diesen Lobesworten zeichnete NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel am Mittwoch in Telgte 19 Kommunen mit dem „European Energy Award“ aus - einem Qualitätsmanagementsystem für den kommunalen Umweltschutz. Einer der stolzen Preisträger ist die Stadt Wetter (Ruhr).

1411_Besuch_Ministerin_Presse_3(1)

Inklusion in beide Richtungen

NRW-Kinder- und Jugendministerin Ute Schäfer besuchte kürzlich die Oberlinschule der Ev. Stiftung. „Ich bewundere, was Sie im Bereich der kulturellen Bildung leisten“, so die Ministerin.

Geballte Erfahrung: Susanna Ebbing und Hamit Camsiz von der Agentur für arbeit im Gespräch mit Günter Benning von der Handwerkskammer Dortmund und Udo Thomann von der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

Reger Austausch beim Unternehmerfrühstück zur beruflichen Inklusion

„Schön, dass Sie unser Ziel der beruflichen Inklusion weiter unterstützen und fördern wollen.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Frank Hasenberg rund 40 Teilnehmer zur zweiten Auflage des Unternehmerfrühstücks im Veranstaltungszentrum der Sparkasse.

Weihbischof Hubert Berenbrinker trug sich im Beisein von Bürgermeister Frank Hasenberg und Pastor Dr. Thadäus Solski in das Goldene Buch der Stadt Wetter (Ruhr) ein. Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Weihbischof zu Gast im Rathaus

„Herzlich willkommen in unserem schönen Wetter an der Ruhr.“ Bürgermeister Frank Hasenberg durfte am Freitag mit dem Weihbischof Hubert Berenbrinker hohen Besuch im Rathaus an der Kaiserstraße begrüßen.

Freuen sich über möglichst viele Anbieter, die im Arbeitskreis mitarbeiten und in die Pflegebroschüre aufgenommen werden wollen: (v.li.): Axel Fiedler, Birgit Krause und Günter Kremer.

Pflegebroschüre für Wetter und Herdecke wird neu aufgelegt

Wo bekomme ich die beste Pflege? Wer bietet mir Hilfe im Alltag? Wo kann ich mich mit anderen Betroffenen austauschen? Antworten auf diese Fragen gibt die Pflegebroschüre „Hilfen geben – Hilfen annehmen“, die der Arbeitskreis Hilfeanbieter in Kooperation mit der Pflegeberatung der Stadt Wetter (Ruhr) herausgibt. Im Frühjahr 2015 soll eine aktualisierte Ausgabe erscheinen.

Melanie Auras Tobias Hölper (li.) und Simon Stemmer freuen sich auf die Weihnachtstage in Alt-Wetter.

"Wetter on ice" lockt auf den Bahnhofsplatz

Es weihnachtet wieder in Wetter. Nachdem die Werbegemeinschaft zunächst angekündigt hatte, in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt zu veranstalten, können sich die Wetteraner nun doch auf eine mehrtägige zünftige Weihnachtsveranstaltung freuen, denn vom 4. bis zum 7. Dezember heißt es nun „Wetter on ice“.

2736219f0b

Breitbandversorgung: En-Kreis startet Umfrage

„Bei Ihnen ist noch kein DSL oder schnelles Internet mit mehr als 2 Mbit pro Sekunde verfügbar? Dann teilen Sie uns bitte Ihren Bedarf nach schnellem Internet mit.“ Diese Aufforderung findet sich jetzt auf der Internetseite der Wirtschaftsförderungsagentur des Ennepe-Ruhr-Kreis. „Jeder einzelne Eintrag wird uns helfen, den Stand der Breitbandversorgung im Kreis zu dokumentieren und unterversorgte Gebiete, also ´weiße Flecken´, zu identifizieren“, nennt Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur die Gründe für die Fragestellung.