516401_original_R_K_B_by_Gaby_Stein_pixelio.de

Von Leidenschaften und überwundenen Barrieren: Fachforen stellten Zwischenberichte zum Aktionsplan vor

„Es ist ein tolles Signal, dass sie alle nach wie vor so intensiv am Prozess unseres Aktionsplanes teilnehmen. Herzlichen Dank für ihr Engagement“, begrüßte Bürgermeister Frank Hasenberg am Donnerstag die Teilnehmer des Runden Tisches im Stadtsaal.

Prof. Dr. Rainer Bovermann legte beim Ortstermin an der unteren Kaiserstraße selbst Hand an. Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Kaiserstraße: Landtagsabgeordneter informierte sich über aktuellen Stand der Arbeiten

„Die Sanierung der unteren Kaiserstraße hat für Wetter eine immense Bedeutung, insbesondere nach Fertigstellung der neuen Ruhrbrücke. Es freut mich daher sehr, dass das hier so zügig voran geht“, bemerkte der heimische Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann, als er sich am Donnerstag auf Einladung von Bürgermeister Frank Hasenberg ein Bild vom aktuellen Stand der Arbeiten machte.

2736219f0b

Breitbandversorgung: En-Kreis startet Umfrage

„Bei Ihnen ist noch kein DSL oder schnelles Internet mit mehr als 2 Mbit pro Sekunde verfügbar? Dann teilen Sie uns bitte Ihren Bedarf nach schnellem Internet mit.“ Diese Aufforderung findet sich jetzt auf der Internetseite der Wirtschaftsförderungsagentur des Ennepe-Ruhr-Kreis. „Jeder einzelne Eintrag wird uns helfen, den Stand der Breitbandversorgung im Kreis zu dokumentieren und unterversorgte Gebiete, also ´weiße Flecken´, zu identifizieren“, nennt Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur die Gründe für die Fragestellung.

 

runder-tisch_013_b(0)

Runder Tisch diskutiert über aktuellen Stand des Aktionsplans

Am Donnerstag, 23. Oktober,  findet um 18 Uhr im Stadtsaal die nächste Sitzung des Rundes Tisches zum aktuellen Stand des Aktionsplanes "Menschengerechte Stadt Wetter (Ruhr)" statt.

Banner_80x300_Herbst(1)

„HerbstWetter“: Kulinarische Köstlichkeiten rund um Äpfel und Kartoffeln

„Rund um den (Erd-) Apfel“ lautet das Motto am kommenden Sonntag, 26. Oktober. Dann können sich alle Shopping-Freunde zwischen 13 und 18 Uhr auf viele bunte Aktionen rund um den verkaufsoffenen Sonntag freuen.

JB_Harkortturm

130 Jahre Harkortturm

Ein Jubiläum gehört angemessen gefeiert: Mit Trompetenfanfaren, Böllerschüssen, Chorgesang und Festreden feierte der Heimatverein am Sonntag das 130-jährige Bestehen des Harkortturmes.

spatenstich_seecafe

Spatenstich für Seecafé

"Das ist eine Bereicherung für die Bürgerinnen und Bürger in Wetter", freut sich Bürgermeister Frank Hasenberg. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der offizielle Startschuss für die Baurbeiten des Seecafés gegeben. Wenn alles nach Plan verläuft, wird bereits im Frühjahr 2015 das "Friedrich am See" für seine Gäste die Türen öffnen.

Blick_aus_Schule_am_See_HP(1)

Schule am See: Umbau in vollem Gange

Dort, wo sonst die Schülerinnen und Schüler über den Schulbüchern sitzen, sind in diesen Wochen die Handwerker aktiv. „Wir befinden uns derzeit in der intensivsten Arbeitsphase“, beschreibt Baufachbereichsleiter Manfred Sell den Stand der Baumaßnahmen an der städtischen Sekundarschule und fügt hinzu: „Die Handwerker arbeiten hier mit Hochdruck.Wir streben die Fertigstellung zeitnah an.“

Die Stadt Wetter (Ruhr) ruft Hobbyfotografen zu einem Fotowettbewerb auf

Wetter ins Bild setzen: Fotowettbewerb für Homepage-Relaunch

Die Harkortstadt hat viele schöne Seiten und das soll sich auch auf der neu gestalteten Homepage der Stadt widerspiegeln, die voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres online gehen soll. Um möglichst viele dieser schönen Seiten abbilden zu können, ruft die Stadt Wetter (Ruhr) daher gemeinsam mit dem Stadtbetrieb heimische Fotografen dazu auf, an der Gestaltung der neuen Homepages der Stadt und des Stadtbetriebes mitzuwirken.

Wengertpixelio2.de(13)

Nachtragssatzung zum Haushalt im Rat eingebracht

„Die Handlungsfähigkeit vor Ort ist unser oberstes Ziel.“ Mit diesen Worten hat Bürgermeister Frank Hasenberg in der letzten Ratssitzung den Entwurf der Nachtragssatzung zur Haushaltssatzung 2014 eingebracht.

Dieter Röllke (vorne links), Rolf Weber (r.) und Klaus Knipscheer (hinten links) von der Lokalen Agenda mit Dieter Dittmer und Margret Hartmann, die von dem Starkregen in Wengern schwer getroffen wurden.

Lokale Agenda analysiert Klimafolgen und stellt Bericht vor

Wie wirkt sich die Klimaerwärmung direkt auf die Menschen in Wetter aus? Diese Frage steht am Anfang des jetzt vorgestellten Klimafolgen-Berichtes. Ausgehend von dem Starkregen-Ereignis am 20. Juni 2013 analysieren und beschreiben die Autoren Rolf Weber und Dieter Röllke von der Lokalen Agenda die Klimafolgen für das Jahr 2013.