Wahlen

Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen Informationen zu den Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen sowie zu den Kommunal- und Bürgermeisterwahlen. Unter anderem finden Sie hier die Ergebnisse der laufenden Legislaturperioden.

Rechtzeitig vor einer Wahl stellen wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammen, am Wahltag können Sie in unserem Ergebnisdienst kurz nach Auszählung der Stimmen die Ergebnisse an Ihrem Computer verfolgen.
 

Die nächste anstehende Wahl ist die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September 2021.


Kontakt
Karsten Borutta
Tel.: 02335 840132
E-Mail: wahlamt@stadt-wetter.de


Marietta Elsche
Tel.: 02335 840432
E-Mail: wahlamt@stadt-wetter.de


Bundestagswahl

Wetter (Ruhr) bildet zusammen mit den Städten Hattingen, Herdecke, Sprockhövel und Witten den Wahlkreis 139 - Ennepe-Ruhr-Kreis II.

Die nächste Bundestagswahl findet am Sonntag, 26. September 2021, statt.

Das Briefwahlbüro öffnet am Montag, 23. August, 8 Uhr. Mehr dazu in der Infobox "Briefwahl bei der Bundestagswahl 2021".

Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de

Briefwahl bei der Bundestagswahl 2021

Jede*r Wahlberechtigte, die*der in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann ihr*sein Wahlrecht durch Briefwahl ausüben, wenn sie*er einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins stellt oder im Rathaus, Kaiserstr. 170, 58300 Wetter (Ruhr), persönlich ihre*seine Stimme abgeben möchte.

Die Antragstellung ist online über den Web-Wahlschein  möglich.

Aktueller Hinweis: Wegen der hohen Zahl an Anträgen zur Briefwahl kann sich die Zustellung der Unterlagen um einige Tage verzögern.

 

Briefwahlunterlagen beantragt, aber nicht erhalten?

Briefwahlunterlagen, die überwiegend am 30.08.2021 beantragt wurden, wurden offenbar teilweise nicht zugestellt. Betroffen sind hiervon insbesondere Wähler*innen aus Esborn und Wengern.

Wenn Sie Ihre Briefwahlunterlagen vor mehr als einer Woche beantragt, aber bislang nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte im Briefwahlbüro, Tel. 02335 840132.

Ihr Wahllokalfinder

Sie möchten wissen, in welchem Wahllokal Sie Ihre Stimme abgeben können?

Nutzen Sie den Online-Wahllokalfinder und wählen Sie einfach Ihre Straße aus.

Hier geht's zum Wahllokalfinder.

Barrierefreie Bundestagswahl für Menschen mit Sehverlust

Mit einem Pilotprojekt erleichtert das Bundesministerium des Inneren blinden und sehbehinderten Menschen im Ennepe-Ruhr-Kreis die Teilnahme an der Bundestagswahl. Das Recht auf Teilnahme an freien, gleichen und geheimen Wahlen gehört zu den Grundpfeilern der deutschen Demokratie.

Aber wählen dürfen, heißt nicht in jedem Fall auch wählen können. Wie geben blinde und hochgradig sehbehinderte Wahlberechtigte ihre Stimme ab? Woher wissen sie, was auf den Stimmzetteln steht und wo sie ihre Kreuze machen müssen, um bestimmte Personen oder Parteien zu wählen?

 

Bild: Tim Reckmann / www.pixelio.de

Bundestagswahl unter Pandemiebedingungen - Hygieneregeln beachten

 

Nach der Kommunalwahl im letzten Jahr findet mit der Bundestagswahl am 26. September der nunmehr zweite Urnengang unter Pandemiebedingungen statt. Auch wenn sich das Infektionsgeschehen insbesondere dank der möglichen Impfungen verändert hat, besteht die pandemische Lage fort. Wie das gesamte Alltagsleben wird auch die kommende Wahl weiterhin von Infektionsschutzmaßnahmen begleitet.

Bereits im Vorfeld werden die Wahlberechtigten daher gebeten, einen eigenen Stift zur Kennzeichnung des Stimmzettels mitzubringen und bei Betreten des Wahlraums eine Händedesinfektion durchzuführen.

In Innenräumen sowie in den sich eventuell davor bildenden Warteschlangen ist entsprechend der Coronaschutzverordnung eine medizinische Maske zu tragen und ein Mindestabstand von 2 m zu anderen Personen einzuhalten.

Zur Erleichterung des Abstandhaltens sind in allen Wahlräumen Einbahnregelungen eingerichtet, die durch Wegweiser gekennzeichnet sind. Zudem dürfen Wahlräume nur von einer begrenzten Anzahl an Personen gleichzeitig betreten werden. In der Regel entspricht die Zahl der Wählenden, die sich zeitgleich im Wahlraum aufhalten dürfen, der Zahl der vorhandenen Wahlkabinen. Ausnahmen sind bspw. möglich, wenn Wählende zur Abgabe ihrer Stimme der Unterstützung durch eine Hilfsperson bedürfen.

Nach Abgabe der Stimme ist der Wahlraum unverzüglich zu verlassen. Die gesetzlich zulässige Wahlbeobachtung ist hiervon ausgenommen, sofern durch das Verweilen die Ordnung im Wahlraum nicht gestört wird.


Kommunalwahl

Bei der Kommunalwahl entscheiden die wahlberechtigten Bürger*innen über die Zusammensetzung des Rates der Stadt Wetter (Ruhr).
Die letzte Kommunalwahl fand am Sonntag, 13. September 2020 statt.
 

Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de

Bürgermeisterwahl

Die letzte Bürgermeisterwahl fand zusammen mit der Kommunalwahl am Sonntag, 13. September 2020, statt.

Auf der Folgeseite können Sie die Ergebnisse in den einzelnen Wahllbezirken einsehen und sich zudem über die Bürgermeisterwahlen informieren.

 

Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de

Kreistagswahl / Landratswahl

Bei der Kreistagswahl entscheiden die wahlberechtigten Bürger*innen über die Zusammensetzung des Kreistages in Schwelm sowie über den Landrat.

Die letzte Wahl fand am Sonntag, 13. September 2020, statt.

 

Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de

Ruhrparlament des RVR

Seit 2020 können die Bürger*innen mitbestimmen, wer sie im Ruhrparlament des Regionalverbands Ruhr vertreten soll.

Die letzte Wahl fand am Sonntag, 13. September 2020, statt.

 

Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de


Europawahl

Bei der Europawahl werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt. Das Europäische Parlament ist die Volksvertretung der Europäischen Union.

Die letzte Europawahl fand am Sonntag, 26. Mai 2019, statt.

Landtagswahl

In Nordrhein-Westfalen finden alle fünf Jahre Landtagswahlen statt. Dann wählt die nordrhein-westfälische Bevölkerung ihre Volksvertretung. Im Mai 2017 wurde der aktuelle Landtag gewählt.

Auf der Folgeseite finden Sie die Ergebnisse früherer Landtagswahlen.

 

Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de